Herzliche Grüße zu Naw-Rúz

Wir grüßen alle unsere Freunde zu Naw-Rúz und wünschen ein friedliches und freudvolles neues Jahr.

Das Naw-Rúz- Fest, vom Báb als Tag Gottes bezeichnet, markiert die Vollendung des Fastenmonats und den ersten Tag „Bahá“ des ersten Monats „Bahá“ des neuen Bahá’í-Jahres. Naw-Rúz fällt auf die Frühjahrs-Tagundnachtgleiche, wenn die Sonne beide Hemisphären in gleicher Weise erhellt und ihr Licht die ganze Erde erreicht. So symbolisiert dieses Fest das Prinzip der Erneuerung und den Anbruch der geistigen Frühlingszeit, in der durch das Kommen von Gottes Boten Sein Wort in des Menschen Herz gepflanzt wird. ‚Abdu’l-Bahá bezeugt: „Als die Sonne der Wirklichkeit ihre unendlichen Gaben vom Aufgangsort aller Sehnsucht ausströmte, als dieses heilige Licht die Welt des Seins von Pol zu Pol erleuchtete, da warf diese Sonne ihre Strahlen mit solcher Kraft hernieder, dass sie das schauerliche Dunkel für alle Zeiten tilgte.  […] Dann brach der strahlende Morgen an, und mit ihm kam die Botschaft großer Freude. Die göttliche Frühlingszeit errichtete ihre Zelte in dieser bedingten Welt, so dass alle Schöpfung hüpfte und tanzte. Die welke Erde brachte unsterbliche Blüten hervor. Der tote Staub erwachte zu ewigem Leben…“ (Briefe und Botschaften, 2:12)

März 21st, 2018 by
%d Bloggern gefällt das: