Lanjarón – Pampaneira – Trevélez

Beate hat sich soweit erholt, dass wir einen ersten Ausflug mit dem Wohnmobil unternehmen können. Es geht in die Alpujarras, an den Südhang der Sierra Nevada.

Trevelez

Erster Stopp ist in Lanjarón auf 725 m Höhe, dem Abfüllort des in ganz Spanien bekannten Mineralwassers „Lanjarón“. Wir besuchen den Kurpark, der üppig bewachsen ist und den Wasserreichtum dieser Stadt widerspiegelt:

DSC01677 (mini)DSC01678 (mini)DSC01680 (mini)DSC01682 (mini)

Nächster Halt ist Pampaneira auf 1060 m Höhe, ein Webereizentrum für die Produktion farbiger Decken.

IMG_20180312_141616 (mini)

 

 

Die weißen, kubusförmigen Häuser mit Flachdächern ziehen sich terrassenförmig die Hänge hinauf und sind durch enge, steile Gassen verbunden.

IMG_20180312_142329 (mini)IMG_20180312_144436 (mini)

Das Dorf ist so schön, dass wir etwas zu essen einkaufen und vor der Kirche Rast machen.

IMG_20180312_143819 (mini).jpg

Weiter geht es dann in die höchst gelegene Gemeinde Spaniens nach Trevélez auf 1476 m, vor dem schneebedeckten Mulhacén, mit 3492 m höchster Berg des spanischen Festlandes . Hier wird der Serranoschinken luftgetrocknet. Die Bergluft ist wirklich wunderbar zu atmen und wir beschließen, auf dem hiesigen Campingplatz über Nacht zu bleiben.

IMG_20180312_153806 (mini)

IMG_20180312_155924 (mini)

IMG_20180312_160739 (mini)

IMG_20180312_162159 (mini).jpg

März 12th, 2018 by
%d Bloggern gefällt das: